Seminarpaket Handels- und Gesellschaftsrecht: 3 x 5 Stunden

Wann findet das Seminar statt?

Düsseldorf | Donnerstag, 13. Oktober 2022, 08:00 Uhr bis Freitag, 14. Oktober 2022, 14:30 Uhr
Veranstaltungs-Nr. 71656-22

An wen richtet sich das Seminar?

Die Veranstaltung ist für Anwältinnen und Anwälte interessant, die ihre Fortbildung in einem Rutsch absolvieren möchten. Unsere Seminarpakete umfassen 15 Vortragsstunden (zwei Blöcke á 7,5 Stunden bzw. drei Blöcke á 5 Stunden), und finden an zwei aufeinanderfolgenden Tagen am gleichen Seminarort statt. Es besteht die Möglichkeit, die Blöcke einzeln zu buchen - beim Besuch der Gesamtveranstaltung profitieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer allerdings von einem rabattierten Preis.

Was sind die Themen der einzelnen Blöcke?

Block 1: Beschlussmängelrecht in AG und GmbH sowie (neu) in den Personengesellschaften (Dr. John/Dr. Rein)

Donnerstag, 13. Oktober 2022, 08:00 Uhr bis 13:30 Uhr (5 Vortragsstunden)
An wen richtet sich das Seminar?

Rechtsanwälte/-innen, Fachanwälte/-innen, Mitarbeiter/-innen und Leiter/-innen von Rechtsabteilungen

Worum geht es?

Das Beschlussmängelrecht ist eine wichtige Spezialmaterie im Bereich gesellschaftsrechtlicher Auseinandersetzungen, welches sich bei Kapitalgesellschaften in vielen Bereichen vom bis dato nicht kodifizierten Beschlussmängelrecht bei Personengesellschaften unterscheidet. Die sorgfältige anwaltliche Mandatsbearbeitung macht es daher erforderlich, sich mit den Besonderheiten der jeweiligen Rechtsmaterie im Detail auseinanderzusetzen.

In dem Seminar werden die Fälle typischer Beschlussmängel und deren Rechtsfolgen im Einzelnen ebenso wie die verfahrensrechtlichen Möglichkeiten der Geltendmachung von Beschlussmängeln unter Einbeziehung der Fälle gesellschaftsvertraglicher Schiedsklauseln erläutert. Die aktuelle Rechtsprechung findet angemessene Berücksichtigung. Im Rahmen der Veranstaltung werden zudem die Auswirkungen der Kodifikation des Beschlussmängelrechts durch das Gesetz zur Modernisierung des Rechts der Personengesellschaften (MoPeG) mit Wirkung zum 1. Januar 2024 auch bereits auf die aktuelle Gestaltung von Gesellschaftsverträgen beleuchtet.

  • Beschlussmängelrecht in AG und GmbH sowie der SE

  • Beschlussmängelrecht in den Personengesellschaften aktuell und nach MoPeG

  • Bedeutung des Beschlussmängelrechts gemäß MoPeG für die GmbH (Ausstrahlungswirkung)

  • Beschlussmängelrecht und einstweiliger Rechtsschutz

  • Beschlussmängelrecht und Schiedsabreden

 

Block 2: Unternehmenskauf und -verkauf (M&A) und Grundlagen der Unternehmensbewertung(Gerber)

Donnerstag, 13. Oktober 2022, 14:00 Uhr bis 20:00 Uhr (5 Vortragsstunden)
An wen richtet sich das Seminar?

Im Gesellschaftsrecht tätige Rechtsanwälte-/innen, die sich für ihre berufliche Praxis zielgenau im Bereich M&A fortbilden möchten, insbesondere Fachanwälte-/innen für Handels- und Gesellschaftsrecht sowie Unternehmensjuristen/-innen

Worum geht es?

Wirtschaftlich tätige Anwälte/-innen, insbesondere spezialisierte M&A-Anwälte/-innen, werden immer wieder mit wirtschaftlichen Fragestellungen konfrontiert, bspw. im Fall eines Unternehmenskaufs oder -verkaufs (M&A). Sie beraten ihre Mandanten/-innen in unterschiedlichen Transaktionen und setzen ihre wirtschaftlichen Interessen in rechtssichere Gestaltungen und Verträgen um. Hierfür ist es zwingend, die grundlegenden betriebswirtschaftlichen Prinzipien und Methoden der Unternehmensbewertung in ihren Grundzügen zu kennen, um wirtschaftliche Zusammenhänge zu verstehen und optimale Ergebnisse zu erzielen.

Übersichtlich und orientiert nach wichtigen Begriffen werden betriebswirtschaftliche Überlegungen und Konzepte aus dem Bereich Unternehmensbewertung und der Durchführung von M&A-Transaktionen vorgestellt und verständlich erläutert. Englische Fachbegriffe werden einer deutschen Übersetzung zugeordnet. Fachbegriffe werden im Abkürzungsverzeichnis definiert und verständlich zusammengefasst.

Ein spezielles (Vor-)Wissen der Betriebswirtschaftslehre oder der Rechnungslegung und Bilanzierung wird explizit nicht gefordert oder vorausgesetzt

  • Grundlagen der Unternehmensbewertung

  • Überblick über den Ablauf eines M&A-Prozesses

  • Bewertung für Unternehmenskäufe und Verkäufe

  • Verknüpfung von Bewertung, Kaufpreis und Mechanismen der Kaufpreisanpassung

 

Block 3: AGB-Kontrolle und spezifische Vertragsklauseln im Handelsrecht (Dr. Becker)

Freitag, 14. Oktober 2022, 09:00 Uhr bis 14:30 Uhr (5 Vortragsstunden)
An wen richtet sich das Seminar?

Das Seminar wendet sich an Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, die sich forensisch oder kautelarjuristisch mit AGB zu beschäftigen haben, insbesondere an Fachanwältinnen und Fachanwälte für Handels- und Gesellschaftsrecht sowie an Rechtsabteilungen.

Worum geht es?

AGB begegnen einem überall im Rechtsleben, zumal die Einordnung von Vertragsbestimmungen als AGB jeweils klauselbezogen erfolgt. AGB unterliegen einem wesentlich strengeren Kontrollregime als Individualvereinbarungen und sind daher häufig nichtig. Wirtschaftlich ausgewogene Verträge geraten so ins Ungleichgewicht. In diesem Seminar erwerben und vertiefen Sie Ihre Kenntnisse, wie Sie AGB wirksam gestalten, in den Vertrag einbeziehen bzw. die strenge AGB-Kontrolle vermeiden können.

  • Grundlagen des AGB-Rechts: Zweck und Reichweite

  • Abgrenzung AGB/Individualvereinbarungen

  • Strategien zur Vermeidung der Qualifikation einer Klausel als AGB

  • Voraussetzung der wirksamen Einbeziehung von AGB

  • Grundsätze der Inhaltskontrolle

  • Erörterung typischer Klauseln aus dem B2B-Bereich, insbesondere zu den Fragen Preisanpassung, Haftungsbegrenzung, Lieferantenregress, Vertragsschluss, Vorleistungspflichten, Lieferfristen, Verzug, Schriftform und Sicherungsrechte

  • Folgen unwirksamer AGB

Wer referiert?

Richter am LG, Hamburg
Wirtschaftsprüfer, Chartered Financial Analyst (CFA), Duisburg
Rechtsanwalt, Hamburg
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Hamburg

Wo findet das Seminar statt?

Lindner Hotel Airport, Unterrather Straße 108, 40468 Düsseldorf
Route bei Google Maps planen
Telefon: 0211 / 95160
Exklusiv für Teilnehmende
begrenztes Zimmerkontingent, abrufbar bis 15. September 2022 • EZ/ÜF 129,- €

Was kostet die Teilnahme?

  • 353 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 529 € Mitglieder Anwaltverein
  • 588 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Pausenerfrischungen • Arbeitsessen • Arbeitsunterlagen • WertGarantie

Seminarpaket Handels- und Gesellschaftsrecht: 3 x 5 Stunden

Seminarpaket

Persönliche Beratung
Nikola Spychala