Widerruf von Fördermitteln wegen Vergabeverstößen

Wann findet das Seminar statt?

Online | Mittwoch, 22. März 2023 • 10:00 - 16:45 Uhr (5 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 63901-23

An wen richtet sich das Seminar?

Rechtsanwälte/-innen, insbesondere Fachanwälte/-innen für Vergaberecht, Vergabeverantwortliche von öffentlichen Auftraggebern und Unternehmensjuristen/-innen

Worum geht es?

Fördermittel für kommunale Investitionen oder Unternehmensprojekte zu erhalten, ist ein steiniger Weg. Umso erfreulicher ist es, wenn die Förderung gewährt wird. Probleme und Risiken drohen aber auch beim "Behaltendürfen" der Förderung. Im Seminar werden die vergaberechtlichen Besonderheiten bei geförderten Projekten unter Berücksichtigung landesrechtlicher Besonderheiten erörtert sowie typische Fehler und Wege zur Vermeidung aufgezeigt. Zudem werden die Voraussetzungen für den Widerruf von Fördermitteln besprochen. Erläuterungen zu den Rechtsschutzmöglichkeiten und zum richtigen Verhalten gegenüber dem Fördermittelgeber runden das Seminar ab.

Was sind die Schwerpunkte?
  • Anzuwendendes Vergaberecht bei geförderten Projekten

  • Landesrechtliche Besonderheiten bei vergaberechtlichen Nebenbestimmungen

  • Typische Vergabefehler und deren Vermeidung

  • Die Strafliste des Fördermittelgebers: Klassifizierung von Vergabeverstößen

  • Widerruf: Voraussetzungen und Rechtsschutzmöglichkeiten

  • Haftung von Geschäftsführern und anderen Organen beim Widerruf

Wann finden die Vorträge statt?

10:00 bis 12:45 Uhr und 14:00 bis 16:45 Uhr

Wer referiert?

Foto: Janko Geßner
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Potsdam, Lehrbeauftragter an der BTU Cottbus-Senftenberg

Was kostet die Teilnahme?

  • 168 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 252 € Mitglieder Anwaltverein
  • 280 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Arbeitsunterlagen als Download

Widerruf von Fördermitteln wegen Vergabeverstößen