Professorin Beate Czerwenka Ministerialdirigentin, Ministerialdirigentin a. D., Berlin

Biografie
Foto: Professorin Beate Czerwenka

Prof. Dr. Beate Czerwenka war von 1986 bis 2022 im Bundesministerium der Justiz tätig. Sie war zuständig für bedeutsame transportrechtliche Reformen, darunter die im Jahr 1998 in Kraft getretene Transportrechtsreform sowie die im Jahr 2013 in Kraft getretene Seehandelsrechtsreform. Darüber hinaus wirkte sie als Vertreterin der Bundesrepublik Deutschland bei der Ausarbeitung vieler transportrechtlicher Übereinkommen mit, darunter die Einheitlichen Rechtsvorschriften für den Vertrag über die internationale Eisenbahnbeförderung von Gütern (CIM - Anhang B zur COTIF 1999), das Budapester Übereinkommen von 2001 über den Vertrag über die Güterbeförderung in der Binnenschifffahrt (CMNI) sowie das Übereinkommen der Vereinten Nationen von 2008 über Verträge über die internationale Beförderung von Gütern ganz oder teilweise auf See (sog. Rotterdam-Regeln). Prof. Dr. Beate Czerwenka ist Autorin zahlreicher transportrechtlicher Veröffentlichungen, Mitarbeiterin der Zeitschriften Transportrecht und Internationales Handelsrecht, Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Transportrecht und Honorarprofessorin an der Humboldt-Universität zu Berlin.