Behindertengerechte Beschäftigung

Wann findet das Seminar statt?

Online | Dienstag, 28. März 2023 • 09:00 - 11:45 Uhr (2,5 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 61006-23

An wen richtet sich das Seminar?

Rechtsanwälte/-innen, Fachanwälte/-innen für Arbeits-und/oder Sozialrecht, Personalreferenten/-innen, Syndikusrechtsanwälte/-innen

Worum geht es?

Leistungsgeminderte und Arbeitnehmer/-innen mit gesundheitlichem Handicap stehen immer wieder im Mittelpunkt der arbeitsrechtlichen Praxis. Aktuell sind aus dem neuen Behinderungsbegriff, den der EuGH zuletzt entwickelt hat, einerseits besondere Beschäftigtenrechte und andererseits spezielle Arbeitgeberpflichten entstanden. Diese haben am Arbeitsplatz vor Ort und ebenso im gerichtlichen Verfahren besondere Hebelwirkung – auch durch das nationale Anti-Diskriminierungsrecht des AGG.  Die entsprechende Schnittstelle des (Schwerbehinderten-)Arbeitsrechts und die weiteren flankierenden Regelungen des Sozialgesetzbuches verlangt spezielles anwaltliches Know-how. Das vermittelt unser Online-Seminar, einschließlich konkreter Klageanträge und Vorlagen zu Vorabersuchen.

Was sind die Schwerpunkte?
  • Behinderungsbegriff des EuGH – Behindertenbegriff des nationalen Arbeits- und Sozialrechts

  • Leistungsminderung und Pflichtmaßnahmen auf Arbeitgeberseite nach EuGH

  • Diskriminierung Behinderter und Leistungsgeminderter

  • AGG: Verzugslohn, Unterlassungsanspruch, Schadenersatz und Streitwert

  • Sonderfall: BEM oder kalte Kündigung

  • Sozialrechtlich flankierende Leistungen

  • Vorabersuchen durch Instanz-Gerichte und verfahrensrechtliche Hebelwirkung

Wer referiert?

Foto: Dr. Anja Katharina Euler
Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht, Ludwigsburg
Vorsitzender Richter am Bayerischen LSG, München

Was kostet die Teilnahme?

  • 84 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 126 € Mitglieder Anwaltverein
  • 140 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Arbeitsunterlagen als Download

Behindertengerechte Beschäftigung

Persönliche Beratung
André Szibele