Gestaltungsmöglichkeiten des Bauvertrages

Wann und wo findet das Seminar statt?

Frankfurt a. M. | Freitag, 24. November 2023 • 09:00 - 14:30 Uhr (5 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 71158-23_3

An wen richtet sich das Seminar?

Rechtsanwälte/-innen sowie Unternehmensjuristen/-innen, die in der Beratungspraxis mit der Gestaltung von Bauverträgen befasst sind

Worum geht es?

Aufgrund der Bauvertragsrechtsreform 2018 und fehlender Angleichung der VOB/B (2016) ist davon auszugehen, dass zentrale Schaltstellen der VOB/B, wie z. B. das unmittelbare Anordnungsrecht wegen § 307 BGB infolge grundlegend anderer Regelung im BGB (§ 650b, c BGB) unwirksam sind. Es stellt sich daher angesichts der in aller Regel erfolgenden Einbeziehung der VOB/B neben anderen Klauselwerken die Frage, welche Gestaltungsmöglichkeiten im Rahmen eines Bauvertrages möglich und zulässig sind.

Was sind die Schwerpunkte?
  • Wesentliche Unterschiede: BGB vs. Bauvertrag-VOB/B

  • Die Privilegierung der VOB/B

  • Die VOB/B "als Ganzes"

  • BGB-Bauvertrag

  • "Klassische Vertragsgestaltung" (mehrere Klauselwerke, u. a. VOB/B)

  • Vertragsklauseln zu §§ 650b, 650c BGB

Wer referiert?

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Düsseldorf
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Düsseldorf

Wo findet das Seminar statt?

relexa Hotel, Lurgiallee 2, 60439 Frankfurt a. M.
Route bei Google Maps planen
Telefon: 069 / 957780
Exklusiv für Teilnehmende

begrenztes Zimmerkontingent, abrufbar bis 25. Oktober 2023 • EZ/ÜF 118,- €

Was kostet die Teilnahme?

  • 181 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 272 € Mitglieder Anwaltverein
  • 302 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Pausenerfrischungen • Arbeitsunterlagen • WertGarantie

Seminarpaket Dieses Seminar ist Teil eines Seminarpakets: Besuchen Sie auch die anderen Blöcke des Pakets und profitieren Sie von einer rabattierten Teilnahmegebühr!

Persönliche Beratung
Beate Straubel