Haushaltsführungsschaden

Berlin | Donnerstag, 01. Dezember 2022 · 08:00 Uhr - 13:30 Uhr
Veranstaltungs-Nr. 12371-22

An wen richtet sich das Seminar?

Rechtsanwälte/-innen, die auf dem Gebiet des Personenschadenersatzrechts tätig sind sowie Mitarbeiter/-innen von Versicherungsunternehmen

Worum geht es?

Der Haushaltsführungsschaden stellt bereits bei mittleren Personenschäden eine Schadengröße dar, die häufig das Schmerzensgeld übersteigt. In der Praxis zeigt sich jedoch, dass sowohl Unklarheiten über den Haushaltsführungsschaden generell als auch hinsichtlich seiner Berechnung bestehen.

Was sind die Schwerpunkte?
  • Was unterfällt der Haushaltstätigkeit?

  • Ermittlung der haushaltsspezifischen Minderung der Erwerbsfähigkeit

  • Ermittlung des Umfangs des Ausfalls in der Haushaltsführung

  • Bedeutung von Tabellenwerken wie z. B. Schulz-Borck/Hofmann, Pardey, Schah-Sedi

  • Haushaltsführungsschaden bei nichtehelichen Lebensgemeinschaften

  • Haushaltsführungsschaden nach Tötung der haushaltsführenden Person

  • Neue Tendenzen in der obergerichtlichen Rechtsprechung?

  • Darlegungs- und Beweislast

Wer referiert?

Foto: Dr. Michael Burmann
Rechtsanwalt und Mediator, Fachanwalt für Verkehrsrecht und Versicherungsrecht, Erfurt

Wo findet das Seminar statt?

Mercure Hotel MOA, Stephanstraße 41, 10559 Berlin
Route bei Google Maps planen
Telefon: 030 / 3940430
Exklusiv für Teilnehmende
begrenztes Zimmerkontingent, abrufbar bis 4. November 2022 • EZ/ÜF 121,- €

Was kostet die Teilnahme?

  • 168 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 252 € Mitglieder Anwaltverein
  • 280 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Pausenerfrischungen • Arbeitsunterlagen • WertGarantie

Haushaltsführungsschaden

Seminarpaket

Persönliche Beratung
Alexandra Blehe