Seminarpaket Arbeitsrecht: 3 x 5 Stunden

Wann findet das Seminar statt?

Düsseldorf | Donnerstag, 19. Oktober 2023, 08:00 Uhr bis Freitag, 20. Oktober 2023, 13:30 Uhr (15 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 71057-23

An wen richtet sich das Seminar?

Die Veranstaltung ist für Anwälte/-innen interessant, die ihre jährliche Fortbildung am Stück absolvieren möchten.

Das Seminarpaket umfasst 15 Vortragsstunden (drei Blöcke à 5 Stunden) und und findet an drei aufeinanderfolgenden Tagen statt. Es besteht die Möglichkeit, die Blöcke einzeln zu buchen – beim Besuch der Gesamtveranstaltung profitieren Sie von einem rabattierten Preis.

Was sind die Themen der einzelnen Blöcke?
  • Block 1: GmbH-Geschäftsführer/-innen im Arbeitsrecht

    Donnerstag, 19. Oktober 2023 • 08:00 - 13:30 Uhr

    An wen richtet sich das Seminar?

    Das Seminar richtet sich an anwaltliche GmbH-Berater/-innen, insbesondere an Fachanwälte/-innen für Arbeitsrecht sowie Geschäftsführer/-innen einer GmbH.

    Worum geht es?

    Die Schnittstellen zwischen Arbeits-, Gesellschafts-, Sozialversicherungs- und Steuerrecht werden angesprochen. Den Schwerpunkt bilden arbeits- und kündigungsrechtliche Themen, die anhand eines Mustervertrags besprochen werden.

    Was sind die Schwerpunkte?
    • Allgemeine Grundlagen: Unterscheidung zwischen An- und Bestellung, zwischen Fremd- und Gesellschaftergeschäftsführer/-in, Voraussetzungen der Bestellung

    • Geschäftsführer/-in: Arbeitnehmer/-in oder freie(r) Dienstnehmer/-in?

    • Arbeitnehmerschutz für GmbH-Geschäftsführer/-innen ­ Rechtsprechung des EuGH

    • Welche Schutznormen gelten? Von der AGB-Kontrolle über den (Schwerbehinderten-)Kündigungsschutz zum AGG

    • Neues zur Rechtswegzuständigkeit

    • Sozialversicherungspflicht der GmbH-Geschäftsführer/-innen

    • Vergütung von Geschäftsführern/-innen: Regelungen zu Tantiemen etc./Problem der verdeckten Gewinnausschüttung bei Gesellschaftergeschäftsführern/-innen

    • Beendigung der Bestellung: Widerrufskompetenz, Beschlussfassung, der wichtige Grund, Folgen und Rechtsschutzmöglichkeiten bei Abberufung

    • Beendigung der Anstellung: formelle und materielle Kündigungsvoraussetzungen

    • Das (nachvertragliche) Wettbewerbsverbot von GmbH-Geschäftsführern/-innen

    • Die betriebliche Altersversorgung von GmbH-Geschäftsführern/-innen

    Wer referiert?

    Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Hamburg
  • Block 2: Verhandlungsstrategien im Arbeitsrecht

    Donnerstag, 19. Oktober 2023 • 14:30 - 20:00 Uhr

    An wen richtet sich das Seminar?

    Das Seminar richtet sich an Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter/-innen sowie Rechtsanwälte/-innen und Justiziare/-innen, die arbeitsrechtliche Verhandlungen führen, insbesondere an Fachanwälte/-innen für Arbeitsrecht.

    Worum geht es?

    Auf der Basis der Verhandlungsobjekte, die sich in der täglichen arbeitsrechtlichen Praxis finden, wird die Struktur dargestellt, die allen erfolgreichen Verhandlungen zugrunde liegt.

    Was sind die Schwerpunkte?
    • Verhandlung als Konfliktlösungsmethode

    • Verhandlungsobjekte im Arbeitsrecht und deren rechtliche Grundlagen

    • Struktur einer Verhandlung mit den wesentliche Phasen

    • Wie können Sie die Positionen richtig darstellen und die Interessen klären?

    • Wahrnehmung und Kommunikation

    • Art der Frage bestimmt den Gesprächsverlauf – Darstellung der unterschiedlichen Fragetechniken

    • Aktives Zuhören und welche Fehler Sie dabei vermeiden sollten

    • Verschiedene Kreativitätstechniken zur Gewinnung von Optionen – Bewertung von Alternativen

    • Ziel: erfolgreiches Verhandlungsergebnis rechtssicher vereinbaren

    • Kurzdarstellung des Harvard-Konzepts

    Wer referiert?

    Foto: Dr. Knut Müller
    Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Sozialrecht, München
  • Block 3: Neues zum Leistungsstörungsrecht

    Freitag, 20. Oktober 2023 • 08:00 - 13:30 Uhr

    An wen richtet sich das Seminar?

    Das Seminar richtet sich an im Arbeitsrecht tätige Rechtsanwälte/-innen, insbesondere an Fachanwälte/-innen für Arbeitsrecht sowie Unternehmensjuristen und Mitarbeiter/-innen von Personal- und Rechtsabteilungen, die über arbeitsrechtliche Kenntnisse verfügen.

    Worum geht es?

    Das Leistungsstörungsrecht ist aktuell im Fluss. Aktuelle Entwicklungen (z. B. Pandemie, Energiekrise) stellen die Praxis vor neue Herausforderungen. Die hierzu entwickelten Lösungsmöglichkeiten werden aus Sicht der arbeitsgerichtlichen Praxis vorgestellt, ebenso wie aktuelle Rechtsprechungsentwicklungen.

    Was sind die Schwerpunkte?
    • Leistungsstörung Arbeitsunfähigkeit: Einheit des Verhinderungsfalls, Beweiswert von Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen/neue digitale AUB, Monokausalität

    • Leistungsstörung krisenbedingter Arbeitsausfall: Sonderregelungen im Infektionsschutzgesetz und Konkurrenzverhältnis, Einschränkung der Betriebsrisikolehre bei gesamtgesellschaftlichen Krisen

    • Leistungsstörung Annahmeverzug: Leistungsfähigkeit/Leistungswille/Freistellungen, anderweitiger Erwerb

    Wer referiert?

    Richter am ArbG, Köln

Wer referiert?

Richter am ArbG, Köln
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Hamburg
Foto: Dr. Knut Müller
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Sozialrecht, München

Wo findet das Seminar statt?

NOVOTEL Düsseldorf Airport, Wanheimer Str. 78, 40468 Düsseldorf
Route bei Google Maps planen
Telefon: 0211 / 298880
Exklusiv für Teilnehmende
begrenztes Zimmerkontingent, abrufbar bis 20. September 2023 • EZ/ÜF 112,- €

Was kostet die Teilnahme?

  • 432 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 648 € Mitglieder Anwaltverein
  • 720 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Pausenerfrischungen • Arbeitsunterlagen • WertGarantie

Persönliche Beratung
André Szibele