Seminarpaket Versicherungsrecht: 3 x 5 Stunden

Dieses Seminarpaket ist eine Hybrid-Veranstaltung, d. h. es kann sowohl vor Ort als auch online besucht werden. Wenn Sie lieber online teilnehmen möchten, klicken Sie bitte hier.
Wann findet das Seminar statt?

Düsseldorf | Donnerstag, 28. November 2024, 08:00 Uhr bis Freitag, 29. November 2024, 14:30 Uhr (15 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 72956-24_PRÄ

An wen richtet sich das Seminar?
Die Veranstaltung ist für Anwälte/-innen interessant, die ihre jährliche Fortbildung am Stück absolvieren möchten. Das Seminarpaket umfasst 15 Vortragsstunden (drei Blöcke à 5 Stunden) und findet an zwei aufeinanderfolgenden Tagen am gleichen Seminarort statt. Es besteht die Möglichkeit, die Blöcke einzeln zu buchen – beim Besuch der Gesamtveranstaltung profitieren Sie von einem rabattierten Preis.
Was sind die Themen der einzelnen Blöcke?
  • Block 1: Die Immobilie im Versicherungsrecht

    Donnerstag, 28. November 2024 • 08:00 - 13:30 Uhr

    Dieses Seminar ist eine Hybrid-Veranstaltung, d. h. es kann sowohl vor Ort als auch online besucht werden. Wenn Sie lieber online teilnehmen möchten, klicken Sie bitte hier.
    An wen richtet sich das Seminar?
    Rechtsanwälte/-innen, die im Bereich des Versicherungsrechts, im zivilen Baurecht, im Immobilien- oder WEG-Recht tätig sind, insbesondere Fachanwälte/-innen für Versicherungsrecht
    Worum geht es?
    Das Seminar behandelt die Grundzüge der Bauleistungsversicherung, der Montage- und Maschinenversicherung, der Baugewährleistungsversicherung, der Bauherrenhaftpflichtversicherung, der Feuerversicherung, der Wohngebäudeversicherung und der Gebäudehaftpflichtversicherung. Unter dem Blickwinkel einer sachgerechten Gestaltung von Immobilienverträgen wird dargestellt, welche Möglichkeiten eines Versicherungsschutzes bestehen, in welchen Situationen Gefahren für einen effektiven Schutz drohen und wie diese Gefahren abzuwehren sind.
    Was sind die Schwerpunkte?
    • Wichtige Klauseln (z. B. Elementarschaden) der jeweils behandelten Versicherungstypen
    • Jüngste Rechtsprechung
    • Aktuelle Entwicklung der Rechtsprechung im Bereich des Regresses (in Bezug auf Mieter/-innen sowie Wohnungseigentümer/-innen)
    • Fragen der Maklerhaftung anhand von konkreten Beispielen (Deckungsprozesse)

    Wer referiert?

    Foto: Christoph König
    Rechtsanwalt, Versicherungskaufmann, Hamburg
  • Block 2: Kausalität und Unfallfolge in Haftpflicht-, gesetzlicher und privater Unfallversicherung

    Donnerstag, 28. November 2024 • 14:30 - 20:00 Uhr

    Dieses Seminar ist eine Hybrid-Veranstaltung, d. h. es kann sowohl vor Ort als auch online besucht werden. Wenn Sie lieber online teilnehmen möchten, klicken Sie bitte hier.
    An wen richtet sich das Seminar?
    Fachanwälte/-innen für Verkehrsrecht, Versicherungsrecht und Sozialrecht
    Worum geht es?
    Medizinische Gutachten entscheiden häufig Rechtsstreite im Bereich der Kfz-Haftpflichtversicherung, in der gesetzlichen und in der privaten Unfallversicherung. Die rechtlichen Anforderungen an die Kausalität und das jeweils erforderliche Beweismaß sind in den drei Sparten unterschiedlich und den medizinischen Gutachtern/-innen oft unbekannt. Die unterschiedlichen Grundsätze von Anforderungen werden herausgearbeitet. Anhand von praktischen Beispielen werden Gutachten nach diesen Anforderungen gemeinsam analysiert. Das Seminar befasst sich weiterhin mit typischen Verletzungen und deren Spätschäden sowie mit prozessualen Problemen, insbesondere den rechtlichen Möglichkeiten, gerichtliche Gutachten anzugreifen.
    Was sind die Schwerpunkte?
    • Unfallschäden und Begutachtung aus Sicht von Medizinern/-innen
    • Kausalität in drei Sparten: Haftpflicht-, Sozial- und Versicherungsrecht
    • Unfallfolgen und Zukunftsschäden: Schulter, SHT, Wirbelsäule etc.
    • Prozessuale Besonderheiten und Haftungsfragen bei Personenschäden
    • Medizinische und juristische Beurteilung konkreter Fälle
    • Aktuelle Rechtsprechung zur Kausalität

    Wer referiert?

    Chefarzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Median Hohenfeld Klinik, Bad Camberg
    Foto: Andreas Krämer
    Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verkehrsrecht und Versicherungsrecht, Frankfurt a. M.
  • Block 3: Aktuelle Rechtsprechungsübersicht im Versicherungsrecht

    Freitag, 29. November 2024 • 09:00 - 14:30 Uhr

    Dieses Seminar ist eine Hybrid-Veranstaltung, d. h. es kann sowohl vor Ort als auch online besucht werden. Wenn Sie lieber online teilnehmen möchten, klicken Sie bitte hier.
    An wen richtet sich das Seminar?
    Anwälte/-innen, die ihre Kenntnisse im Versicherungsrecht vertiefen und auf den neuesten Stand bringen möchten; Juristen/-innen, die bei Versicherungsunternehmen tätig sind
    Worum geht es?
    Sie erhalten einen Überblick über die neueste Rechtsprechung zum privaten Versicherungsrecht, insbesondere des BGH und der OLG. Durch die Kenntnis der Rechtsprechung aus erster Hand wird gewährleistet, dass Sie bei der Verfolgung oder Abwehr von Ansprüchen aus dem Versicherungsrecht auf dem neuesten Stand sind.
    Was sind die Schwerpunkte?
    • Besonderes VVG, insbesondere Unfallversicherung/Berufsunfähigkeitsversicherung, Kranken-/Krankentagegeldversicherung, Lebensversicherung, Rechtsschutzversicherung, Gebäude-/Hausratversicherung, Kaskoversicherung
    • Betriebsschließungsversicherung und Corona-Pandemie

    Wer referiert?

    Honorarprofessor, Vorsitzender Richter am BGH, Karlsruhe

Wer referiert?

Honorarprofessor, Vorsitzender Richter am BGH, Karlsruhe
Chefarzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Median Hohenfeld Klinik, Bad Camberg
Foto: Andreas Krämer
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verkehrsrecht und Versicherungsrecht, Frankfurt a. M.
Foto: Christoph König
Rechtsanwalt, Versicherungskaufmann, Hamburg

Wo findet das Seminar statt?

Leonardo Boutique Hotel, Oststraße 128, 40210 Düsseldorf
Route bei Google Maps planen
Telefon: 0211 / 388380
Exklusiv für Teilnehmende
begrenztes Zimmerkontingent, abrufbar bis 30. Oktober 2024 • EZ/ÜF 92,- €

Was kostet die Teilnahme?

  • 432 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 648 € Mitglieder Anwaltverein
  • 720 € Nichtmitglieder
zzgl. gesetzl. USt.
Pausenerfrischungen • Arbeitsunterlagen als Download • WertGarantie

Seminarpaket Versicherungsrecht: 3 x 5 Stunden

Persönliche Beratung
Jenny Steger