9. Deutscher IT-Rechtstag - Online

Wann findet das Seminar statt?

Online | Donnerstag, 28. April 2022, 10:00 Uhr bis Freitag, 29. April 2022, 17:00 Uhr (10 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 52804-22_ONL

Über die Tagung

Die DAV-Arbeitsgemeinschaft IT-Recht (davit) und die Deutsche Anwaltakademie bieten mit dem Deutschen IT-Rechtstag ein Forum für den fachlichen Austausch rund um das Informationstechnologierecht. Angesprochen sind Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, Fachanwältinnen und Fachanwälte für IT-Recht, Juristen und Juristinnen aus Unternehmen, Ministerien und Verbänden sowie IT-Verantwortliche.

Für Studierende und Referendare/-innen bieten wir vergünstige Teilnahmepreise an. Informationen folgen.

Programm – IT-Recht überall: Transformation des IT-Rechts

 

Moderation

Karsten U. Bartels, LL.M., Rechtsanwalt, Vorsitzender der AG IT-Recht (davit) im DAV, Berlin

 

Donnerstag, 28. April 2022 (5,5 h)

  • Warm-Up/Onboarding im Tagungsraum und im Online-Raum (09:30 Uhr – 10:00 Uhr)

  • Begrüßung (10:00 Uhr – 10:15 Uhr)

  • Keynote: Digitalpolitische Schwerpunkte der Bundesregierung (10:15 Uhr – 10:45 Uhr)

  • Digitalisierung im Rechtsmarkt – internationale Trends (10:45 Uhr – 11:45 Uhr)

  • Kaffeepause (11:45 Uhr –12:00 Uhr

  • Beratung von Mandanten mit KI-implementierten Produkten (12:00 Uhr – 13:00 Uhr)

  • Mittagspause (13:00 Uhr – 14:00 Uhr)

  • Technik, Funktion und Entwicklung des Metaverse (14:00 Uhr – 14:45 Uhr)

  • Metaverse – Neue Herausforderung für die anwaltliche Beratung? (14:45 Uhr – 15:30 Uhr)

  • Kaffeepause (15:30 Uhr – 16:00 Uhr)

  • Health Apps entwickeln – oder doch lieber Wellness Apps? (16:00 Uhr – 17:00 Uhr)

  • IT- und Sozialrecht: Telematik (17:00 Uhr – 17:45 Uhr)

  • Wrap Up von Tag 1 (17:45 Uhr – 18:00 Uhr)

ab 19.00 Uhr: IT-Rechtsabend in der Waldorf Astoria Library

Freitag, 29. April 2022 (4,5h)

  • Mitgliederversammlung der davit (09:00 Uhr – 09:45 Uhr)

  • Digitales Vertragsrecht, Teil 1: Neue Anforderungen an die Produkt- und Vertragsgestaltung (10:00 Uhr – 10:45 Uhr)

  • Kaffeepause (10:45 Uhr – 11:15 Uhr)

  • Digitales Vertragsrecht, Teil 2: Praxisbeispiele von „A“ wie Aktualisierungspflichten bis „Z“ wie Zustimmungserfordernis (11:15 Uhr – 12:00 Uhr)

  • Mittagspause (12:00 Uhr – 13:00 Uhr)

  • Das Mandat im IT-Strafrecht (13:00 Uhr – 13:45 Uhr)

  • IT Ermittlungsmaßnahmen - Beweiserhebung trotz Verschlüsselung? (13:45 Uhr – 14:30 Uhr)

  • Kaffeepause (14:30 Uhr – 15:15 Uhr)

  • Steuerrecht überall – auch bei IT-Leistungen: Schwerpunkte für Beratung und Gestaltung (15:15 Uhr – 16:00 Uhr)

  • IT-Recht und nationale Sicherheit (16:00 Uhr – 16:45 Uhr)

  • Outro und Ausblick auf 2023 (16:45 Uhr – 17:00 Uhr)

Wer referiert?

Foto: Boris Arendt
Rechtsanwalt, Berlin
Foto: Karsten U. Bartels
Rechtsanwalt, Berlin
Foto: Dr. Eren Basar
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Strafrecht, Düsseldorf
Foto: Dr. Christiane Bierekoven
Rechtsanwältin, Fachanwältin für Informationstechnologierecht, Düsseldorf
Foto: Jost Blöchl
Rechtsanwalt, Berlin
Foto: Dr. Cord Brügmann
Rechtsanwalt, Berlin
Foto: Charlotte Guckenmus
Rechtsanwältin, Frankfurt a. M.
Foto: Verena Jackson
Rechtsanwältin, Universität der Bundeswehr, München
Foto: Dr. Jonas Jacobsen
Rechtsanwalt, Berlin
Leiter der Unterabteilung DP2, Datenpolitik, KI, Bundesministerium für Digitales und Verkehr, Bonn
Foto: Diana Nadeborn
Rechtsanwältin, Fachanwältin für Strafrecht, Berlin
Foto: Semjon Rens
Public Policy Director, Meta, Berlin
Foto: Dr. Kristina Schreiber
Rechtsanwältin, Fachanwältin für Verwaltungsrecht, Köln
Foto: Dr. Tobias Sedlmeier
Rechtsanwalt, Fachanwalt für IT-Recht, Heidelberg

Was kostet die Teilnahme?

  • 459 € Mitglieder Arbeitsgemeinschaft IT-Recht im DAV /davit
  • 510 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Arbeitsunterlagen als Download

Die Veranstalter danken für die Unterstützung der Zeitschriften „Computer und Recht“ und „IT-Rechts-Berater“ des Verlags Dr. Otto Schmidt sowie der Zeitschriften „MMR“ und „ZD“ des Verlags C. H. Beck.

Persönliche Beratung
Nicola Fitzlaff