Aktuelle Rechtsprechung des BGH zum WEG-Recht

Wann findet das Seminar statt?

Online | Montag, 25. November 2024 • 14:00 - 16:45 Uhr (2,5 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 61956-24

An wen richtet sich das Seminar?
Rechtsanwälte/innen, insbesondere Fachanwälte/innen für Miet- und Wohnungseigentumsrecht sowie Miet- und WEG-Verwalter/-innen
Worum geht es?
Das neue WEG ist zum 01.12.2020 in Kraft getreten. Dabei sind wichtige Bereiche neu geordnet worden, vor allem die baulichen Veränderungen und die Binnenorganisation der WEG, beides Bereiche von großer praktischer Wichtigkeit. Die Neuregelungen werfen eine Reihe von Fragen auf. Wie etwa ist die Neuregelung des § 27 I Nr. 2 WEG zu verstehen, wonach der Verwalter/die Verwalterin Maßnahmen ordnungsgemäßer Verwaltung von "untergeordneter Bedeutung" treffen darf, oder was passiert mit den Altregelungen? Inzwischen hat der BGH einige "weißen Flecken" auf der Landkarte des neuen WEG-Rechts bearbeitet und setzt das weiter fort. Das Seminar wird die spannendsten Themen aufbereiten und so nicht nur eine Einführung in das neue WEG-Recht geben, sondern auch diejenigen ansprechen, die mit dem aktuellen WEG-Recht schon vertraut sind.
Was sind die Schwerpunkte?
  • Auswirkungen der Neuregelungen zum Wohnungseigentumsrecht – die wichtigsten Entscheidungen
  • Fortgeltung von Altregelungen
  • Zukunftsperspektive von maroden sanierungsunwürdigen WEG-Anlagen
  Weitere Themen und Vorschläge können Sie gern per E-Mail an den Referenten senden: dr.bruns@gmx.de

Wer referiert?

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Baden-Baden

Wo findet das Seminar statt?

Adobe, Online

Was kostet die Teilnahme?

  • 84 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 126 € Mitglieder Anwaltverein
  • 140 € Nichtmitglieder
zzgl. gesetzl. USt.
Arbeitsunterlagen als Download • WertGarantie

Aktuelle Rechtsprechung des BGH zum WEG-Recht

Persönliche Beratung
Jenny Steger