Aktuelle Rechtsprechung zum Erbrecht

Wann findet das Seminar statt?

Berlin | Donnerstag, 10. November 2022 · 13:30 Uhr - 19:00 Uhr
Veranstaltungs-Nr. 11360-22

An wen richtet sich das Seminar?

Alle im Erbrecht tätigen Praktiker/-innen, insbesondere Fachanwälte/-innen für Erbrecht, Rechtsanwälte/-innen mit erbrechtlichem Schwerpunkt, Nur- und Anwaltsnotare/-innen

 

Worum geht es?

Das Seminar behandelt die aktuelle Rechtsprechung zum Erb- und Nachlassrecht. Sie wird im Gesamtzusammenhang mit der einschlägigen Teilmaterie erläutert sowie in praxisrelevanten Fällen didaktisch aufbereitet und anschaulich gemacht; einzelne Bereiche werden vertieft dargestellt, Die Auswahl der zu besprechenden Entscheidungen orientiert sich ganz gezielt an den Erfordernissen der anwaltlichen und notariellen Praxis; es wird dabei stets darauf eingegangen, welche konkreten Folgen die besprochene Rechtsprechung auf die anwaltliche/notarielle Praxis besitzt .

Was sind die Schwerpunkte?
  • Gesetzliche Erbfolge

  • Gewillkürte Erbfolge allgemein (insbesondere Form, Testierwille/-fähigkeit, Auslegung, Bindung)

  • Einzelne Gestaltungsmittel der gewillkürten Erbfolge

  • Pflichtteilsrecht

  • Erbenstellung (insbesondere Ausschlagung/Annahme, Verzicht, Erbengemeinschaft)

  • Nachlassverfahrensrecht (insbesondere Erbschein, Register)

  • Internationales Erbrecht

Wer referiert?

Foto: Professor Jan Eickelberg
Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Wo findet das Seminar statt?

Mercure Hotel MOA, Stephanstraße 41, 10559 Berlin
Route bei Google Maps planen
Telefon: 030 / 3940430
Exklusiv für Teilnehmende
begrenztes Zimmerkontingent, abrufbar bis 13. Oktober 2022. • EZ/ÜF 121,- EUR

Was kostet die Teilnahme?

  • 168 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/ Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 252 € Mitglieder Anwaltverein
  • 280 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Pausenerfrischungen • Arbeitsunterlagen • WertGarantie

Aktuelle Rechtsprechung zum Erbrecht

Seminarpaket

Persönliche Beratung
Petra Schrinner