Aktuelles zum Privat- und Firmenkunden-Rechtsschutz im Versicherungs- und Verkehrsrecht

Neu im Programm
Wann findet das Seminar statt?

Online | Dienstag, 17. Dezember 2024 • 15:00 - 17:45 Uhr (2,5 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 62958-24

An wen richtet sich das Seminar?
Das Semianr richtet sich an Fachanwälte/-innen für Verkehr- und Versicherungsrecht, die ihre Kenntnisse in der Schadenregulierung der Rechtsschutzversicherer besonders im Verkehrsbereich vertiefen und auf den neuesten Stand in Bezug auf Versicherungsdeckungen im Privat- und Firmen-Rechtsschutz bringen möchten. Auch für Juristen/-innen, die in Unternehmen mit der Abwicklung von Rechtsschutzfällen befasst sind, ist das Seminar von Interesse.
Worum geht es?
Die Musterbedingungen (ARB) spiegeln nur einen Teil der Produktpalette der Versicherer im Verkehrsbereich wider. Es werden marktgängige Deckungskonzepte vorgestellt und Stolpersteine in der Schadenabwicklung bis zum Anwaltsregress der Versicherer auf Basis der neuesten BGH-Rechtsprechung. 
Was sind die Schwerpunkte?
  • Aktuelle Entwicklungen im Rechtsschutzmarkt 
  • After-the-Event Verkehrs-Rechtsschutz
  • Mitversicherte, Vorvertraglichkeit und Wartezeiten in der Regulierung 
  • Relevante Ausschlüsse im Verkehrsbereich
  • Deckungsanfragen, Obliegenheiten ,Erfolgsaussichten, Ablehnungen und Stichentscheid in der Rechtsprechung
  • Neue BGH-Rahmenbedingungen für den Anwaltsregress des Versicherers
  • LegalTechs mit RDG-Inkassolizenz als Online-OWI- und KH-Regulierer
  • Schadenmanagement und Gebührenabkommen der Versicherer

Wer referiert?

Foto: Andreas Heinsen
Rechtsanwalt, Versicherungsvorstand i. R., Seevetal

Wo findet das Seminar statt?

Adobe, Online

Was kostet die Teilnahme?

  • 84 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 126 € Mitglieder Anwaltverein
  • 140 € Nichtmitglieder
zzgl. gesetzl. USt.
Arbeitsunterlagen als Download • WertGarantie

Aktuelles zum Privat- und Firmenkunden-Rechtsschutz im Versicherungs- und Verkehrsrecht

Persönliche Beratung
Jenny Steger