Der dubiose Schadenfall im Verkehrs- und Versicherungsrecht

Wann findet das Seminar statt?

Köln | Donnerstag, 04. Mai 2023 • 14:30 - 20:00 Uhr (5 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 72907-23_2

An wen richtet sich das Seminar?

Das Seminar wendet sich an Rechtsanwälte/-innen mit Mandaten/-innen zur Durchsetzung oder der Abwehr zweifelhafter Schadenfälle, insbesondere an Fachanwälte/-innen für Versicherungsrecht und Verkehrsrecht.

Worum geht es?

In diesem Seminar lernen Sie typische Fallkonstellationen ungewöhnlicher Haftungs- und Versicherungsfälle und deren mandatsbezogene Lösungen kennen. Mit dem Wissen aus diesem Seminar können Sie außergerichtlich, aber auch vor Gericht gezielt und erfolgreich Ansprüche Ihres/r Mandanten/-in z. B. gegenüber dem Versicherer bei außergewöhnlichen Schadenfällen durchsetzen oder solche abwehren und haftungsträchtige sowie ggf. strafrechtlich relevante Fehler vermeiden.

Was sind die Schwerpunkte?
  • Manipulierte und gestellte Schadenfälle

  • "Unechte" Personenschäden

  • Beratungs- und Prozesstaktiken auf Kläger- und Beklagtenseite

  • Befragung von Zeugen/-innen

  • Zulässige und unzulässige Beweismittel

  • Vorstellung der Rechtsprechung zu Einzelfragen

  • Verhältnis Haftungs- und Deckungsverhältnis

  • Schäden bei Betrugsvorwurf (z. B. Detektivkosten)

  • Datenschutzrecht ("Dürfen die das?!")

  • Hinweise zu technischen Fragen

Wer referiert?

Foto: Andreas Krämer
Rechtsanwalt, Frankfurt a. M.

Wo findet das Seminar statt?

Azimut Hotel Cologne, Hansaring 97, 50670 Köln
Route bei Google Maps planen
Telefon: 0221 / 888760

Was kostet die Teilnahme?

  • 181 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/ Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 272 € Mitglieder Anwaltverein
  • 302 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Pausenerfrischungen • Arbeitsunterlagen • WertGarantie

Der dubiose Schadenfall im Verkehrs- und Versicherungsrecht

Seminarpaket

Persönliche Beratung
Jenny Steger