Die vorvertragliche Anzeigepflichtverletzung (§§ 19 – 22 VVG): Struktur und aktuelle Rechtsprechung

Wann findet das Seminar statt?

Online | Montag, 08. April 2024 • 14:00 - 16:45 Uhr (2,5 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 62904-24

An wen richtet sich das Seminar?
Rechtsanwälte/-innen, Fachanwälte/-innen, Mitarbeitende und Leiter/-innen privater und kommunaler Rechtsabteilungen
Worum geht es?
In dem Seminar geht es zum einen darum, die maßgeblichen Strukturen der Prüfung der vorvertraglichen Anzeigeobliegenheitsverletzungen nach §§ 19 – 22 VVG aufzuzeigen und/oder zu vertiefen, die sich selbst Profis immer wieder vor Augen führen müssen. Zum anderen geht es darum, aktuelle Rechtsprechung mit diesem Strukturwissen zu verknüpfen und so die Strukturen auf den konkreten Fall anzuwenden. Ziel des Seminars ist es, Fehler in der Anwendung der komplexen und in den Voraussetzungen nicht immer deckungsgleichen Anfechtungs-, Rücktritts-, Kündigungs- und Vertragsanpassungstatbestände vermeiden zu lernen.
Was sind die Schwerpunkte?
  • Offenbarungspflicht bezüglich nicht erfragter Umstände
  • Zurechnung Dritter, insbesondere Maklerzurechnung
  • Vorsatz und Arglist, insbesondere sekundäre Darlegungslast
  • Abgrenzung der Gestaltungsrechte

Wer referiert?

Richter am OLG, Hamm

Wo findet das Seminar statt?

Adobe, Online

Was kostet die Teilnahme?

  • 84 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 126 € Mitglieder Anwaltverein
  • 140 € Nichtmitglieder
zzgl. gesetzl. USt.
Arbeitsunterlagen als Download • WertGarantie
Persönliche Beratung
Jenny Steger