Digitalisierte Rechtsberatung: Legal Tech, Künstliche Intelligenz und ChatGPT in der anwaltlichen Praxis

Neu im Programm

Wann findet das Seminar statt?

Online | Montag, 22. April 2024 • 15:00 - 17:45 Uhr (2,5 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 62805-24

An wen richtet sich das Seminar?

Rechtsanwälte-/innen, Syndikusrechtsanwälte-/innen, Mitarbeiter-/innen in Rechtsabteilungen, Unternehmensleitung und Wirtschaftsjurist-/innen in Fachabteilungen

Worum geht es?

Ohne Digitalisierung funktioniert anwaltliche Beratung nicht. Das beginnt bei der Kommunikation mit Gerichten, Behörden und Anwälten über EGVP, beA und beBPo. Aber auch die originäre Dienstleistung des Rechtsanwalts/der Rechtsanwältin ist ohne IT nicht mehr abbildbar, gleich ob es um die Abwicklung von Massenverfahren mittels „Legal Tech“, die unmittelbare digitale Beratung unter Nutzung von Workflow-Engines wie Bryter, die Nutzung von Apps zur automatisierten und massenhaften Dokumentenerzeugung oder die kleinen Erleichterungen im Arbeitsalltag wie das KI-basierte Zusammenfassen von Fachbeiträgen und Gerichtsentscheidungen geht. Offen ist jedoch, welche rechtliche Regelungen auf derart digitalisierte Beratung anzuwenden sind, wie bei falscher Beratung gehaftet wird (wenn etwa die KI halluziniert), und ob das Berufsrecht der Nutzung von Legal Tech und KI in der anwaltlichen Praxis entgegensteht.

Was sind die Schwerpunkte?
  • Überblick: Was ist Legal Tech, was macht KI, wozu gehört ChatGPT?

  • Rechtsberatung mit Workflow- und Automatisierungs-Tools

  • Berufsrecht: Was Anwälte/-innen bei der Nutzung von Legal Tech und KI beachten müssen

  • Vertragsrecht: Anwaltliche Dienstleistung oder gewerbliche Software as a Service (SaaS)?

  • Datenschutz: Der Rechtsanwalt/die Rechtsanwältin als Auftragsverarbeiter/-in oder Joint Controller/-in?

  • Haftung: Wer steht für Falschberatungen der KI ein (z. B. bei erfundenen Urteilen)?

Wer referiert?

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Informationstechnologierecht, Köln
Foto: Nadine  Schneider
Rechtsanwältin, Köln

Wo findet das Seminar statt?

Adobe, Online

Was kostet die Teilnahme?

  • 97 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 145 € Mitglieder Anwaltverein
  • 161 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Arbeitsunterlagen als Download • WertGarantie

In Kooperation mit der Zeitschrift "Computer und Recht"

Digitalisierte Rechtsberatung: Legal Tech, Künstliche Intelligenz und ChatGPT in der anwaltlichen Praxis

Persönliche Beratung
Nicola Fitzlaff