(Einfuhr-)Umsatzsteuer und Zoll in der Rechtsprechung

Wann findet das Seminar statt?

Online | Dienstag, 03. Dezember 2024 • 10:00 - 16:45 Uhr (5 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 62163-24

An wen richtet sich das Seminar?

Im Umsatzsteuer- und Zollrecht tätige Rechtsanwälte/-innen, insbesondere Fachanwälte/-innen für Steuerrecht sowie Transport- und Speditionsrecht

Worum geht es?

Das Spannungsverhältnis zwischen (Einfuhr-)Umsatzsteuer und Zoll zeigt sich nicht nur in der praktischen Verzahnung der beiden Rechtsgebiete, sondern auch mit steigender Häufigkeit in der Rechtsprechung des EuGH und auch der nationalen Gerichte. Wurde der EuGH noch vor einigen Jahren lediglich zum Verhältnis von Zoll und Mehrwertsteuer gefragt, entscheidet er heute zur Anwendung spezifischer Zollregelungen im Mehrwertsteuerrecht.

Inhalt des Seminars ist die aktuelle Rechtsprechung zum Einfuhr-, Umsatzsteuer- und Zollrecht bis ca. 4 Wochen vor Seminarbeginn. Die Rechtsprechung wird im Gesamtzusammenhang mit der Materie des Umsatzsteuer- und Zollrechts anhand praxisrelevanter Fälle dargestellt und erläutert.

Was sind die Schwerpunkte?
  • Zusammenhang zwischen (Einfuhr)-Umsatzsteuer und Zoll

  • Einfuhrumsatzsteuer als Verbrauchsteuer

  • (Einfuhr)-Umsatzsteuer und Bedeutung der Incoterms® für Umsatzsteuer und Zoll

  • Die Einfuhrlieferung, § 3 Abs. 6 und 8 UStG

  • Entstehung der Einfuhrumsatzsteuer und des Zolls seit EuGH, C-226/14 und C 228/14 v. 02.06.2016 Eurogate und DHL keine zwingende Konnexität

  • Befreiung von der Umsatzsteuer, insb. nach § 4 Nr. 3 UStG bei grenzüberschreitenden Dienstleistungen

  • Befreiung von der Einfuhrumsatzsteuer, insbesondere nach § 5 Abs. 1 Nr. 3 UStG (innergemeinschaftliche Anschlusslieferung, Verfahrenscode 42 und Rückwaren nach der EUStBV)

  • Einfuhrumsatzsteuerwert

  • Vorsteuerabzug der Einfuhrumsatzsteuer

Vortragszeiten

10:00 Uhr bis 12:45 Uhr und 14:00 Uhr bis 16:45 Uhr

Wer referiert?

Rechtsanwältin, Maître en droit, Münster

Wo findet das Seminar statt?

Adobe, Online

Was kostet die Teilnahme?

  • 168 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 252 € Mitglieder Anwaltverein
  • 280 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Arbeitsunterlagen als Download • WertGarantie

(Einfuhr-)Umsatzsteuer und Zoll in der Rechtsprechung

Persönliche Beratung
Beate Straubel