Missbrauch im elektronischen Zahlungsverkehr – aktuelle Entwicklungen und Haftungsfragen

Wann findet das Seminar statt?

Online | Montag, 04. November 2024, 14:00 Uhr bis Dienstag, 05. November 2024, 16:45 Uhr (5 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 63751-24

An wen richtet sich das Seminar?
Rechtsanwälte/-innen, Bankjuristen/-innen und Anlageanwälte/-innen, insbesondere Fachanwälte/-innen für Bank- und Kapitalmarktrecht
Worum geht es?
Im elektronischen Zahlungsverkehr existieren Risiken bei allen Beteiligten der Zahlungsabwicklung. Es müssen unberechtigte Verfügungen verhindert, aber gleichzeitig komfortable Möglichkeiten für die berechtigte Nutzung geschafft werden. Dabei treten unterschiedliche Arten von Zahlungsstörungen auf, die mit zunehmender Technisierung zu immer komplexeren Fallgestaltungen führen. Im Seminar werden hierzu die aktuellen Entwicklungen dargestellt und praxisrelevante Haftungsfragen besprochen.
Was sind die Schwerpunkte?
  • Überblick zu aktuellen Missbrauch-Trends
  • Verteilung des Schadenrisikos
  • Prozessuale Besonderheiten
  • Rechtsprechung
Wann finden die Vorträge statt?
Jeweils 14:00 bis 16:45 Uhr

Wer referiert?

Rechtsanwalt, Reutlingen

Wo findet das Seminar statt?

Adobe, Online

Was kostet die Teilnahme?

  • 168 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 252 € Mitglieder Anwaltverein
  • 280 € Nichtmitglieder
zzgl. gesetzl. USt.
Arbeitsunterlagen als Download • WertGarantie

Missbrauch im elektronischen Zahlungsverkehr – aktuelle Entwicklungen und Haftungsfragen

Persönliche Beratung
Lara Jürgens