Seminarpaket Handels- und Gesellschaftsrecht: 3 x 5 Stunden

Wann findet das Seminar statt?

Online | Mittwoch, 17. April 2024, 13:30 Uhr bis Freitag, 19. April 2024, 19:00 Uhr (15 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 71603-24_ONL

An wen richtet sich das Seminar?

Die Veranstaltung ist für Anwälte/-innen interessant, die ihre jährliche Fortbildung am Stück absolvieren möchten.

Das Seminarpaket umfasst 15 Vortragsstunden (drei Blöcke à 5 Stunden) und finden an drei aufeinanderfolgenden Tagen statt. Es besteht die Möglichkeit, die Blöcke einzeln zu buchen – beim Besuch der Gesamtveranstaltung profitieren Sie von einem rabattierten Preis.

Was sind die Themen der einzelnen Blöcke?
  • Block 1: Die GmbH-Gesellschafterversammlung – Vorbereitung und Durchführung

    Mittwoch, 17. April 2024 • 13:30 - 19:00 Uhr

    An wen richtet sich das Seminar?

    Alle Juristen/-innen, die an der Durchführung von GmbH-Gesellschafterversammlungen beteiligt sind: Unternehmensjuristen/-innen, Notare/-innen, Fachanwälte/-innen für Handels- und Gesellschaftsrecht sowie andere Rechtsanwälte/-innen, die im Gesellschaftsrecht tätig sind

    Worum geht es?

    Gesellschafterkonflikte werden meist zuerst in der Gesellschafterversammlung ausgetragen. Im Seminar werden die Vorbereitung und die Durchführung von Gesellschafterversammlungen einer GmbH mit Konfliktpotenzial behandelt. Dargestellt werden die praxisrelevanten Probleme anhand der jeweiligen Interessenlagen.

    Was sind die Schwerpunkte?
    • Einberufung

    • Gesellschafterliste

    • Gestaltung der Tagesordnung

    • Ausübung der Gesellschafterrechte

    • Versammlungsleitung

    • Ablauf und Beschlussfassung

    Wann findet der Vortrag statt?

    13:30 bis 15:30; 15:45 bis 17:15 und 17:30 bis 19:00 Uhr

    Wer referiert?

    Foto: Dr. Frank-Holger Lange
    Rechtsanwalt und Notar, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht sowie Bank- und Kapitalmarktrecht, Hannover
  • Block 2: Organhaftung – Rechtsprechung und prozessuale Praxis

    Donnerstag, 18. April 2024 • 13:30 - 19:00 Uhr

    An wen richtet sich das Seminar?

    Rechtsanwälte/-innen, die Unternehmen und deren Organe gesellschaftsrechtlich beraten – insbesondere Fachanwälte/innen für Handels- & Gesellschaftsrecht – sowie Mitarbeiter/-innen in Rechtsabteilungen

    Worum geht es?

    Das Seminar gibt einen Überblick über die Haftung von Leitungs- und Aufsichtsorganen vor dem Hintergrund der aktuellen Anforderungen an ein modernes Risikomanagement. Einen besonderen Schwerpunkt nimmt die Durchsetzung oder Abwehr von Haftungsansprüchen und deren prozessuale Besonderheiten ein. Ziel des Seminars ist es einerseits, Organe in der laufenden Beratung vor Haftungsrisiken zu schützen und andererseits, berechtigte Ansprüche nach einer Pflichtverletzung zielsicher geltend zu machen.

    Was sind die Schwerpunkte?
    • Darstellung Grundlagen und aktuelle Entwicklung der Organhaftung

    • Aufbau eines modernen Risikomanagementsystems

    • Fallgruppen der Organhaftung von Leitungs- und Aufsichtsorganen in der Rechtsprechung und Beratungspraxis

    • Besonderheiten der Prozessführung, insbesondere der Beweislast und Beweisführung

    • Praxisbeispiele

    Wann findet der Vortrag statt?

    13:30 bis 15:30; 15:45 bis 17:15 und 17:30 bis 19:00 Uhr

    Wer referiert?

    Rechtsanwalt und Notar, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht sowie Steuerrecht, Bielefeld
  • Block 3: Anfechtungsgründe und Beschlussmängelstreitigkeiten in der GmbH

    Freitag, 19. April 2024 • 13:30 - 19:00 Uhr

    An wen richtet sich das Seminar?

    Rechtsanwälte/-innen, die Gesellschaften mit beschränkter Haftung und deren Gesellschafter/-innen beraten, insbesondere Fachanwälte/-innen für Handels- und Gesellschaftsrecht, sowie Unternehmensjuristen/-innen

    Worum geht es?

    Die maßgebenden rechtlichen Grundlagen des GmbH-Beschlussmängelrechts ergeben sich zum einen aus einer entsprechenden Anwendung der §§ 241 ff. AktG. Zum anderen ist die umfangreiche Rechtsprechung insbesondere des II. Zivilsenats des BGH zu berücksichtigen. Im Seminar werden zu diesen komplexen Themen Übersichten, Checklisten und Prüfungsschemata sowie Auszüge aus der Rechtsprechung dargestellt und die jeweiligen Detailprobleme erörtert.

    Was sind die Schwerpunkte?
    • Nichtigkeits- und Anfechtungsklage, positive Beschlussfeststellungsklage und allgemeine Feststellungsklage

    • Aktiv- und Passivlegitimation, Vertretung der GmbH, Nebenintervention, Fristen, Nachschieben von Beschlussgründen und Anfechtungsgründen

    • Einstweiliger Rechtsschutz

    • Nichtigkeits- und Anfechtungsgründe

    • Zwangseinziehung von Geschäftsanteilen

    • Ausschluss von Gesellschaftern/-innen

    • Abberufung von Geschäftsführern/-innen

    Wann findet der Vortrag statt?

    13:30 bis 15:30; 15:45 bis 17:15 und 17:30 bis 19:00 Uhr

    Wer referiert?

    Foto: Dr. Hartmut Rensen
    Richter am BGH, Karlsruhe

Wer referiert?

Foto: Dr. Frank-Holger Lange
Rechtsanwalt und Notar, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht sowie Bank- und Kapitalmarktrecht, Hannover
Foto: Dr. Hartmut Rensen
Richter am BGH, Karlsruhe
Rechtsanwalt und Notar, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht sowie Steuerrecht, Bielefeld

Wo findet das Seminar statt?

Adobe, Online

Was kostet die Teilnahme?

  • 406 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 609 € Mitglieder Anwaltverein
  • 676 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Arbeitsunterlagen als Download • WertGarantie

Seminarpaket Handels- und Gesellschaftsrecht: 3 x 5 Stunden

Persönliche Beratung
Nikola Spychala