Haftung mehrerer am Bau Beteiligter – Sicherung und Abwehr der gegenseitigen Ansprüche

Wann findet das Seminar statt?

Online | Dienstag, 09. April 2024 • 10:00 - 16:45 Uhr (5 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 61104-24

An wen richtet sich das Seminar?
Rechtsanwälte/-innen, insbesondere Fachanwälte/-innen für Bau- und Architektenrecht, Rechtsabteilungen von Unternehmen des Baugewerbes
Worum geht es?
Es gibt kaum eine baurechtliche Auseinandersetzung, an der nicht mehrere Parteien beteiligt sind. Dies birgt für Anwälte/-innen erhebliche Haftungsrisiken, denn Ansprüche können z. B. durch Verjährung oder sich widersprechende Entscheidungen unterschiedlicher Gerichte verlorengehen. Mit dem Wissen aus dem Seminar können Sie die Ansprüche des Bauherrn gegen seine unterschiedlichen Vertragspartner, aber auch die Rückgriffsansprüche von Bauunternehmen und Planenden untereinander sicher beurteilen. Zudem erlernen Sie prozessuale und außergerichtliche Möglichkeiten zur Sicherung und Abwehr von Ansprüchen in solchen Dreiecksverhältnissen am Bau.
Was sind die Schwerpunkte?
  • Mitverschulden des/der Auftraggebers/-in, zurechenbares Verschulden Dritter
  • Die unterschiedlichen Baubeteiligten als Gesamtschuldner/-in
  • Ansprüche im Gesamtschuldner/-innenausgleich
  • Klage gegen und zwischen Gesamtschuldnern/-innen
  • Streitverkündung, Widerklage und Drittwiderklage
  • Vertragliche Gestaltungsmöglichkeiten zur Haftungsbegrenzung
Wann findet der Vortrag statt?
10:00 bis 12:45 Uhr und 14:00 bis 16:45 Uhr

Wer referiert?

Foto: Christian Meier
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht sowie Vergaberecht, Weimar

Wo findet das Seminar statt?

Adobe, Online

Was kostet die Teilnahme?

  • 168 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 252 € Mitglieder Anwaltverein
  • 280 € Nichtmitglieder
zzgl. gesetzl. USt.
Arbeitsunterlagen als Download • WertGarantie
Persönliche Beratung
Beate Straubel