Verteidigungsstrategien beim standardisierten Messverfahren und Grundlagen der Unfallanalyse anhand von Fallbeispielen

Wann findet das Seminar statt?

Online | Mittwoch, 21. Juni 2023 • 09:00 - 15:45 Uhr (5 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 62314-23

An wen richtet sich das Seminar?

Rechtsanwälte/-innen, die sich schwerpunktmäßig mit Verkehrsrecht, Ordnungswidrigkeiten und Strafverfahren befassen

Worum geht es?

Zum einen werden das standardisierte Messverfahren aus technischer Sicht und zum anderen die Grundlagen der Unfallanalyse unter Zuhilfenahme der Weg-Zeit-Betrachtung erläutert.

Was sind die Schwerpunkte?
  • Standardisiertes Messverfahren: welche Auswirkungen hat dies auf den konkreten Fall, Angriffspunkte an Fallbeispielen

  • Grundlagen der Unfallanalyse: Schadenszuordnung, Kollisionsanalyse, Weg-Zeit-Betrachtung

Wann findet der Vortrag statt?

09:00 bis 11:30 Uhr bis 13:15 bis 15:45 Uhr

Wer referiert?

Foto: Bernd Deeken
Dipl.-Ing., ö. b. u. v. Sachverständiger für Straßenverkehrsunfälle, Sachverständiger für Fahrzeugtechnik, Unfallanalytiker, Oldenburg
Foto: Thorsten Reuß
ö. b. u. v. Sachverständiger für Geschwindigkeitsmessungen und Rotlichtüberwachungsanlagen, Oldenburg

Was kostet die Teilnahme?

  • 168 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 252 € Mitglieder Anwaltverein
  • 280 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Arbeitsunterlagen als Download

Verteidigungsstrategien beim standardisierten Messverfahren und Grundlagen der Unfallanalyse anhand von Fallbeispielen

Persönliche Beratung
Alexandra Blehe