Die Vorsatz- und Schenkungsanfechtung im Insolvenzverfahren

Wann findet das Seminar statt?

Frankfurt a. M. | Donnerstag, 28. November 2024 • 14:30 - 20:00 Uhr (5 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 71757-24_2

An wen richtet sich das Seminar?
Insolvenzverwalter/-innen, Rechtsanwälte/-innen als Gläubiger- und Schuldnervertreter, Fachanwälte/-innen für Insolvenzrecht
Worum geht es?
Die Prüfung, Geltendmachung sowie Abwehr von Ansprüchen aus Vorsatz- und Schenkungsanfechtung wird anhand praktischer Fälle behandelt. Eingehend behandelt werden insbesondere die Auswirkungen der sich in der Entscheidung vom 06.05.2021 andeutenden neuen Tendenzen der BGH-Rechtsprechung zur Vorsatzanfechtung. Ferner werden mögliche Angriffs- und Verteidigungsansätze aufgezeigt.
Was sind die Schwerpunkte?
  • Tatbestandsmerkmale der Vorsatzanfechtung
  • Die aktuelle Rechtsprechung zur Vorsatzanfechtung
  • Darlegung der Zahlungsunfähigkeit im Anfechtungsprozess
  • Die Rechtsprechung zur Schenkungsanfechtung
  • Anfechtung im Dreiecksverhältnis (Cash Pool, etc.)
  • Angriffs- und Verteidigungsansätze im Anfechtungsprozess
  • Auswirkungen durch COVInsAG und SanInsFoG

Wer referiert?

Rechtsanwalt, Bonn

Wo findet das Seminar statt?

mainhaus Stadthotel, Lange Straße 26, 60311 Frankfurt a. M.
Route bei Google Maps planen
Telefon: 069 / 29906-0
Exklusiv für Teilnehmende
begrenztes Zimmerkontingent, abrufbar bis 16. Oktober 2024 • EZ/ÜF 136,- €

Was kostet die Teilnahme?

  • 181 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 272 € Mitglieder Anwaltverein
  • 302 € Nichtmitglieder
zzgl. gesetzl. USt.
Pausenerfrischungen • Arbeitsunterlagen als Download • WertGarantie

Die Vorsatz- und Schenkungsanfechtung im Insolvenzverfahren

Seminarpaket Dieses Seminar ist Teil eines Seminarpakets: Besuchen Sie auch die anderen Blöcke des Pakets und profitieren Sie von einer rabattierten Teilnahmegebühr!

Persönliche Beratung
Lara Jürgens