Zulässige und unzulässige Bank-Entgelte

Neu im Programm!

Frankfurt a. M. | Mittwoch, 04. Dezember 2024 • 13:30 - 19:00 Uhr (5 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 73754-24_1

An wen richtet sich das Seminar?
Rechtsanwälte/-innen, Fachanwälte/-innen für Bank- und Kapitalmarktrecht, Syndikusrechtsanwälte/-innen und Justitiare/-innen, insbesondere in Kreditinstituten oder Verbänden der Kreditwirtschaft, Bankmitarbeiter/-innen, die mit der Entgeltgestaltung betraut sind, Bankvorstände, Richter/-innen
Worum geht es?
Neben der Zinsmarge ist die Vereinnahmung von Entgelten für verschiedene Dienstleistungen eine wichtige Einnahmequelle für die Kreditwirtschaft. Dabei sind AGB-rechtliche Fragestellungen zu beachten ebenso wie die Vorgaben von Gesetzgebung und Rechtsprechung an die Entgeltgestaltung.
Was sind die Schwerpunkte?
  • Einleitung
  • Grundsätze der BGH-Rechtsprechung
  • Zulässige und unzulässige Entgelte im Zahlungsverkehrsrecht
  • Zulässige und unzulässige Entgelte im Kreditrecht
  • Zulässige und unzulässige Entgelte im Wertpapierrecht
  • Zulässige und unzulässige Entgelte in sonstigen Bereichen
  • Prozessuales
  • Exkurs: Verwahrentgelt/Negativzinsen

Wer referiert?

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, IU Internationale Hochschule, Köln

Wo findet das Seminar statt?

Leonardo Royal Hotel, Mailänder Straße 1, 60598 Frankfurt a. M.
Route bei Google Maps planen
Exklusiv für Teilnehmende
begrenztes Zimmerkontingent, abrufbar bis 22. Oktober 2024 • EZ/ÜF 94,- €

Was kostet die Teilnahme?

  • 181 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 272 € Mitglieder Anwaltverein
  • 302 € Nichtmitglieder
zzgl. gesetzl. USt.
Pausenerfrischungen • Arbeitsunterlagen als Download • WertGarantie

Zulässige und unzulässige Bank-Entgelte

Seminarpaket Dieses Seminar ist Teil eines Seminarpakets: Besuchen Sie auch die anderen Blöcke des Pakets und profitieren Sie von einer rabattierten Teilnahmegebühr!

Persönliche Beratung
Lara Jürgens